DKB: ETF-Aktion für Amundi, Comstage und Lyxor ETFs

DKB ETF-Aktion, mit ausgewählten ETFs von Amundi, Comstage und Lyxor.

Gegen Ende letzten Jahres gab es bei der DKB ja eine ETF-Aktion auf iShares-ETFs, die leider nicht verlängert wurde. Dafür gab die DKB bereits tolle ETF-Aktionssparpläne bekannt, die neben Amundi, Lyxor und Comstage-ETFs auch Vanguard-ETFs umfassen.

Heute erhielt ich die Information, dass dem nun auch eine DKB ETF-Aktion für Einzelkäufe folgt. Diese umfasst 88 ETFs der Anbieter Amundi und Lyxor bzw. auch einzelne Comstage-ETFs.

Das Angebot im Überblick

  • 3,49 Euro für Aktions-ETFs ab 2.000 Euro Ordervolumen
  • 88 ETFs von Lyxor, Comstage und Amundi
  • Ausführungsplatz für die ETF-Aktionskäufe ist die „Baader Bank“
  • Aktionszeitraum: 16.01.2020 bis 31.12.2020

Die in der Aktion enthaltenen ETFs

Die Liste der in der Aktion enthaltenen ETFs von Lyxor, Comstage und Amundi findest Du hier. Darunter sind einige recht beliebte Produkte wie Lyxor ETFs auf den MSCI World, MSCI All Country World und den S&P 500.

ETFs auf deutsche und europäische Werte der Comstage 1-ETF-Reihe, bei der die Wertpapierleihe ausgeschlossen ist, sind ebenfalls dabei. Auch das Angebot von Amundi-ETFs ist breit und umfasst auch einige ETFs der Amund Prime-Reihe.

Bei einem genaueren Blick fällt auf, dass es sich hier scheinbar genau um die Amundi, Comstage und Lyxor ETFs handelt, die in der der neuen ETF-Sparplan-Aktion enthalten sind. Diese Aktion läuft offiziell ebenso bis zum 31.12.2020.

Das ist so sicher eine nette Ergänzung zu den Sparplanangeboten und ermöglicht Anlegern auch außer der Reihe, zusätzlich einigermaßen kostengünstig Einzelkäufe vorzunehmen. Schade nur, dass die Vanguard-ETFs der Sparplan-ETF-Aktion leider nicht in der Aktion enthalten sind.

Aktionsbedingungen

Laut Aktionsbedingungen auf der DKB-Webseite kannst Du vom 16.01.2020 bis 31.12.2020 außerbörslich die an der Aktion beteiligten Aktions-ETFs ab 2.000 Euro Ordervolumen im DKB-Broker kaufen. Der Ausführungsplatz ist dabei ausschließlich die „Baader Bank“ und das Orderentgelt beträgt 3,49 €. Ansonsten gelten die für die DKB üblichen Ausführungsentgelte für Wertpapiere gemäß Preis- und Leistungsverzeichnis für Privatkunden.

Sehr transparent erfährst Du hier, dass die DKB “von den Fondsgesellschaften Amundi Deutschland GmbH und Lyxor International Asset Management S.A.S. Deutschland im Rahmen der vorgenannten Aktion für jede Ausführung von Wertpapierkäufen den Betrag von 6,51 Euro” bekommt. In der Regel kostet der Wertpapierkauf für Privatkunden auch 10€ und so (10-6,51 = 3,49) erklärt sich wohl der Aktionspreis von 3,49 €.

Natürlich behalten sich die DKB AG und die Baader Bank AG vor, “die Aktion zu verlängern oder vorzeitig zu beenden. In diesem Fall werden wir Sie auf dkb.de rechtzeitig informieren.” Wenn Du die Aktion nutzen möchtest, solltest Du Dich also vergewissern, ob sie noch gilt.

Fazit – Gedanken zur Aktion

Mit solchen ETF-Aktionen versuchen die Broker wohl auf die neue kostengünstige Konkurrenz von Discount-Brokern und Apps wie Smartbroker und Trade Republic zu reagieren.

Investiert man in die an der Aktion beteiligten Amundi, Comstage und Lyxor ETFs, kann das natürlich interessant sein. Persönlich finde ich es schade, dass die Vanguard-ETFs hier nicht dabei sind.

Ob ich die Aktion dann aber nützen würde, weiß ich nicht genau. Klar, wenn das Weihnachtsgeld ansteht oder ansonsten gerade eine größere Summe frei wird, kann ich etwas nachschießen.

Das mache ich dann aber normalerweise nicht mit Einzelkäufen, sondern erhöhe einfach einzelne meiner Sparpläne. Außerdem komme ich da normalerweise eh nicht auf die notwendigen 2.000 € Orderentgelt. Da hätte die Schwelle doch ruhig ein bisschen niedriger sein können.

Ansonsten gilt für mich dasselbe wie bei anderen ETF-Aktionen. Meine Anlagephilosophie richte ich nicht auf ETF-Aktionen aus. Passt mir eine in den Kram – die hier wohl eher nicht – nutze ich sie. Wenn nicht, dann nicht.

Wie stehst Du zur aktuellen DKB ETF-Aktion bzw. zu solchen Aktionen im Allgemeinen? Ist das was für Dich?

Genauere Informationen zur Aktion findest Du natürlich auf der Webseite der DKB. Sollten dort andere Informationen zu finden sein als hier, gelten natürlich diese. Die von mir bereit gestellten Daten dienen nur Deiner Information und sind ohne Gewähr und Haftung. Es handelt sich auch nicht um Kaufempfehlungen.

Auf Deine Kommentare und Anregungen freue ich mich bereits! Hinterlasse doch gerne eine kurze Nachricht und sag mir, was Du von dem Artikel hältst. Neben Lob und freundlichen Worten sind kritische Anmerkungen ebenfalls willkommen.Sie helfen mir dabei, den Artikel zu verbessern.

DKB: ETF-Aktion für Amundi, Comstage und Lyxor ETFs 1

7 Antworten zu “DKB: ETF-Aktion für Amundi, Comstage und Lyxor ETFs”

  1. Schöne Aktion, aber irgendwie doch in die falsche Richtung gedacht von der DKB.
    Wenn ich für 2000€ ne Order platztiere habe ich durch die 10€ Flat-Gebühr doch eh schon sehr gute Konditionen. Viel interessanter wäre doch eine Mindestanlagesumme von 500€.
    Die wären bisher “eher unwirtschaftlich” (Gebühren >1%), durch die Aktion jedoch durchaus eine Überlegung wert.

    Also nur die Sparpläne weiter, ggf. mit erhöhter Rate, anstatt mittlere Einzelkäufe zwischendurch.

    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar. Da muss ich Dir zustimmen. Bei der neuen Konkurrenz fände ich es auch angebracht, die Gebühren für Einmalkäufe dauerhaft etwas zu senken.

  2. Wie hoch kann ich denn einen Sparplan bei der DKB einstellen? Wenn ich 2000 Euro Vanguard ETF auch als Sparplan für 0,49 Euro auslösen kann, dann würde ich damit doch auch sehr günstig fahren, wenn es mir – wie im Artikel – überwiegend auf die Kaufgebühren ankommen sollte (was langfristig keine große Rolle spielen sollte). Das wäre noch weniger als die 3,49. Ich habe allerdings (noch) kein DKB Konto. Bin gerade dabei 🙂

    1. Hallo, das ist eine sehr gute und interessante Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Im Preis- und Leistungsverzeichnis der DKB wird keine maximale Sparrate für ETF-Sparpläne angeführt. Ich habe mir jetzt mal schnell den Scherz erlaubt und bei der Einrichtung eines Sparplans 100.000€ eingestellt. Die erste Stufe konnte ich damit problemlos passieren. So weit, den Sparplan dann mit einem PIN zu aktivieren, wollte ich jetzt aber nicht gehen. Sagen wir es Mal so: die 2000€ per Sparplan sollten wohl kein Problem sein.

    2. Wie schon geschrieben wurde, ist die Sparplansumme bei der DKB wohl kein Problem. Ein “Nachteil” ist natürlich, dass die Sparpläne nur an bestimmten Tagen und immer so um 9:30 Uhr ausgeführt werden. Da an Wochenenden kein Handel stattfindet fallen die Sparplantage zu ca. 43% auf einen Montag. Wenn nun übers Wochenende irgendwas “börsenrelevantes” passiert, weicht dein Sparplankurs mitunter sehr stark vom Schlusskurs ab. Kann natürlich in beide richtungen gehen, sollte aber (gerade bei größeren Einmalzahlungen) mit berücksichtigt werden.

      1. Danke für den Kommentar. Das ist völlig richtig. Die Ausführungszeit der Sparpläne ist nicht optimal, könnte aber schlimmer sein. Es gibt ja tatsächlich immer noch Depotbanken, die die Ausführung sogar vorbörslich vornehmen… langfristig fällt es aber nicht groß ins Gewicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.