DKB ETF-Aktionssparpläne 2020 – Amundi, Lyxor und Vanguard

Die DKB-ETF-Aktionssparpläne 2020: Amundi, Lyxor/Comstage, Vanguard.

Pünktlich zum neuen Jahr wird die DKB die neuen ETF-Aktionssparpläne für 2020 bekanntgeben. Bist Du auch bereits gespannt? Das Wichtigste zu Anfang: manche der Aktions-ETFs von 2019 werden weiter enthalten sein. Neben Amundi und Lyxor sind allem Anschein aber auch einige Vanguard-ETFs dabei.

Etwas überraschend: die Aktion mit HSBC-ETFs, die erst 2019 begann, wird wohl nicht weitergeführt. Dafür finden sich unter der Marke Lyxor nun auch ein paar der Comstage-ETFs im Angebot wieder.

Ebenso wie die Comdirect, die zuletzt 80 Top-Preis-ETFs aus dem Programm nahm, reduziert also auch die DKB die Anzahl ihrer Aktions-ETFs. Bot die DKB im Jahr 2019 noch 171 sparplanfähige Aktions-ETFs an, sind es 2020 anscheinend nur noch 119.

Das neue Angebot an ETF-Aktionssparplänen der DKB

Eine offizielle Bestätigung für das neue Angebot an ETF-Aktionssparplänen stand zum Zeitpunkt des Artikels noch aus. Die Informationen auf der DKB-Homepage waren anfangs noch widersprüchlich. Der Text auf der Seite zur Aktion für ETF-Sparpläne wurde (Stand 27.12.2019) offensichtlich nur zum Teil ausgetauscht.

Zunächst wurde nur die genaue Anzahl der neuen Aktions-ETFs aktualisiert, die nun beträgt. Der Text sprach aber noch von Amundi, HSBC und Lyxor-ETFs. Von Vanguard-ETFs ist hier keine Rede. Auch die Aktionsbedingungen waren noch nicht aktualisiert.

Unter dem Link “Sparpläne in dieser Aktion” befand sich jedoch bereits eine aktualisierte Übersichtsliste der ETF-Aktionssparpläne. Diese weist tatsächlich 119 ETFs aus. Hier werden nun lediglich Amundi, Lyxor und Vanguard-ETFs angezeigt.

Na ja. Nicht ganz. Waren Lyxor-ETFs zwar bereits unter den ETFs der Aktionssparplänen 2019, gab es darunter doch keine Comstage-ETFs mehr. Diese Aktion lief Ende 2018 aus.

Nach der Ankündigung des Zusammenschlusses von Lyxor und Comstage-ETFs und den geplanten ETF-Zusammenlegungen, sind nun aber wieder ein paar Comstage-ETFs in den ETF-Aktionssparplänen enthalten.

Einige dieser ETFs sollen im neuen Jahr ohnehin mit den Lyxor-ETFs verschmelzen und unter dem Namen Lyxor weitergeführt werden. Dank der Ankündigung der DKB ETF-Aktionssparpläne hätte ich bereits einen heißen Tipp, welche Comstage-ETFs wohl sehr wahrscheinlich einfach unter dem neuen Namen weitergeführt werden könnten.

Dabei handelt es sich laut Liste um die ETFs der Comstage 1-Reihe. Es sind physisch replizierende ETFs, bei denen die Wertpapierleihe ausgeschlossen ist. Ebenso enthalten sind die 3 Comstage Vermögensstrategie-ETFs, ein ETF mit Unternehmen aus dem Goldabbau und zwei Rohstoff-ETFs.

Das Highlight ist für mich aber Vanguard. Heimlich hatte ich ja bereits gehofft, dass die DKB 2020 Vanguard in die Aktions-ETFs aufnehmen würde. Damit sicher gerechnet, habe ich freilich nicht.

Meiner Meinung nach ist das allerdings ein gelungener Schachzug. Nachdem iShares-ETFs bereits bei Trade Republic kostenlos besparbar sind, fehlte noch eine günstige Gelegenheit, Vanguard-ETFs zu besparen.

Die DKB bietet nun 31 Vanguard-ETFs als Aktions-Sparpläne an. Meines Wissens ist dies nicht nur das derzeit umfassendste Angebot an Aktions-Sparplänen für Vanguard, sondern auch für sparplanfähige Vanguard-ETFs überhaupt.

Alle der gängigen Vanguard-ETFs sind vertreten und – falls vorhanden – meist auch in der jeweils thesaurierenden und ausschüttenden Anlageklasse. Dazu gehören neben All-World, All-World High Dividenden, Developed World und Emerging Markets auch diverse Regionen-, Faktoren- und Anleihen-ETFs.

Also HSBC raus und Vanguard rein? Natürlich muss man hier vorsichtig sein und noch die offizielle Bestätigung abwarten. Aktuell sieht aber alles danach aus…

Update 31.12.2019: mittlerweile findet sich die Bestätigung auf der DKB-Webseite: die Informationen bezüglich der DKB Aktions-ETFs stimmen. Das sind doch fantastische Nachrichten.

Die iShares-ETFs aus meinem Portfolio kann ich im neuen Jahr bei Trade Republic kostenlos besparen. Nun rutschen also auch meine Vanguard-ETFs bei der DKB in die Aktions-Sparpläne hinein. Das senkt die Kaufkosten doch erheblich. Sind da nun also fast alle meiner ETFs gratis besparbar? Leider nein.

Kosten der ETF-Aktionssparpläne bei der DKB

Bei aller Freude auch ein kleiner Wermutstropfen. Wer die ETF-Aktionssparpläne bei der DKB kennt, wird sich bereits über die Überschrift wundern. Was heißt da “Kosten der ETF-Aktionssparpläne“. Sind die nicht weiterhin kostenlos?

Kostenlose ETF-Aktionssparpläne bei der DKB sind anscheinend leider Geschichte. Auf der Seite zur Aktion für ETF-Sparpläne steht hier aktuell (Stand 27.12.2020) noch der Text vom letzten Jahr. Der besagt, dass für ETF-Aktionssparpläne “keine Ausführungsentgelte” anfallen.

In den Aktionsbedingungen, die Du in der neuen Übersicht der ETF-Sparpläne dieser Aktion (Stand 18.12.2019) findest, liest sich das aber bereits etwas anders. Demnach scheinen Kunden für die Ausführungsentgelte der ETF-Aktionssparpläne nun 0,49€ bezahlen zu müssen.

Das ist natürlich nicht schön. Persönlich halte ich es aber für verschmerzbar. Ich hätte die ETFs ja ohnehin weiter bespart, ETF-Aktion hin oder her. Hier der entsprechende Passus der Aktionsbedingungen im Wortlaut:

Für Sparplanausführungen in ausgewählten ETF-Sparplänen der Emittentin Amundi Deutschland, Lyxor International Asset Management und Vanguard Asset Management berechnen wir im Aktionszeitraum vom 02.01.2020 bis 31.12.2020 Ausführungsentgelte in Höhe von 0,49 Euro je Ausführung. Nach Ablauf der Aktion sowie für andere Produkte gelten die Ausführungsentgelte gemäß Preis- und Leistungsverzeichnis für Privatkunden. Die DKB AG erhält von Amundi Deutschland, Lyxor International Asset Management und Vanguard Asset Management im Rahmen der vorgenannten Aktion für jede Ausführung eines ETF Sparplans das Ausführungsentgelt teilweise erstattet.

DKB, Übersicht der ETF-Sparpläne dieser Aktion (Stand 18.12.2019)

Sparer, die bei der DKB Aktions-Fonds besparen, können hier jetzt allerdings aufatmen. Laut aktualisierten Preis- und Leistungsverzeichnis scheint dies nur für die ETF-Aktionssparpläne zu gelten. Aktions-Fonds sind anscheinend auch weiterhin kostenlos besparbar.

Wie jedes Jahr wird das Ende der Aktion nicht klar angegeben. “Die DKB AG und die Emittenten behalten sich vor, die Aktion zu verlängern oder vorzeitig zu beenden.” Die Aktion läuft also mindestens bis zum 31.12.2020. Danach wird man weitersehen.

Also 0€ oder 0,49€? Es sieht stark danach aus, dass ETF-Aktionssparpläne bei der DKB ab jetzt pro Ausführung 0,49€ kosten. Genau werden wir es aber auch erst nach der offiziellen Bestätigung wissen.

Update 31.12.2019: die Gewißheit ist nun da. ETF-Aktionssparpläne kosten bei der DKB nun tatsächlich 0,49€ pro Ausführung. Der Aktionszeitraum wird mit 02.01.2020 bis 31.12.2020 angegeben.

Was wurde eigentlich aus der “iShares-Aktion: ETFs für 0,- kaufen”?

Die “iShares-Aktion: ETFs für 0,- kaufen”, die zunächst bis 31.12.2019 zu laufen schien, wurde wohl ebenfalls verlängert. Allerdings nur um 2 Wochen, wie es scheint. Auf der entsprechenden Seite der DKB wird das neue Enddatum bereits mit 15. Januar 2020 beziffert.

Nur bis dahin kannst Du nun wohl noch ausgewählte ETFs von iShares entgeltfrei über die DKB handeln. Laut Konditionen gilt das Angebot aber weiterhin nur “für ein Ordervolumen ab 1.000 Euro bei einem Kauf über den Ausführungsplatz „Baader Bank“.

Schade, falls die Aktion tatsächlich wieder so schnell vorbei sein sollte. Andererseits ist es fair, den Kunden zumindest noch einmal eine kurze Übergangsfrist von 2 Wochen einzuräumen.

Andererseits kannst Du iShares-ETFs mittlerweile auch dauerhaft günstig über Trade Republic handeln. Es gibt also Alternativen…

Die ursprünglichen Zweifel, die beim Schreiben des Artikels bezüglich der ETF-Aktionssparpläne und der iShares-ETF-Aktion bestanden sind nun ausgeräumt. Die Beschreibungen der Aktionen wurden mittlerweile seitens der DKB auf der Webseite angepasst.

Auf Deine Kommentare und Anregungen freue ich mich bereits! Hinterlasse doch gerne eine kurze Nachricht und sag mir, was Du von dem Artikel hältst. Neben Lob und freundlichen Worten sind kritische Anmerkungen ebenfalls willkommen. Sie helfen mir dabei, den Artikel zu verbessern.

DKB ETF-Aktionssparpläne 2020 - Amundi, Lyxor und Vanguard 1

6 Antworten zu “DKB ETF-Aktionssparpläne 2020 – Amundi, Lyxor und Vanguard”

  1. Das Vanguard bei der Aktion mit dabei ist finde ich wirklich klasse. Das Vanguard irgendwann mal bei einem Anbieter im nennenswerten Umfang bei Aktionen mit auftaucht, habe ich zwar gehofft, aber nicht wirklich mit gerechnet. Die Kosten sind ja schon wirklich sehr niedrig bei deren ETF´s und werden auch von Zeit zu Zeit gesenkt. Da ist, denke ich mal, nicht mehr soviel Spielraum für Subventionen.

    Habe mir gerade bei der DKB ein Depot eröffnet und denke mal, dass ich den ein oder anderen Sparplan dort rüber Ziehen werde. Aktuell bespare ich meine Vanuard-ETF´s bei der Postbank für 0,90 Euro pro Ausführung. Das ist, denke ich mal, auch vollkommen in Ordnung. Trotzdem kann es ja nicht schaden die Aktion mal mitzunehmen, auch wenn die Ersparnis jetzt nicht die Welt ist ^^

    Du hast übrigens einen sehr “chicen” Blog. Gefällt mir sehr gut! 😁

    1. Vielen Dank! Du kannst ja gerne ab und zu vorbeischauen. 😉
      Mein Depot habe ich ja schon eine Weile bei der DKB und fand es bisher schon toll, dass es gleich einige der Vanguard-ETFs im Sparplan gibt. Dass ich sie jetzt sogar als Aktions-ETFs kriege, gefällt mir auch ausgesprochen gut.

      Das sehe ich genauso. Es entspricht wohl Vanguards Philosophie nicht wirklich, Geld für Werbung/Aktionen auszugeben. Da sind die geringen Einmalkosten beim Kauf eh schon vernachlässigbar verglichen mit den geringen laufenden Kosten. Beides, günstige Kaufkosten und niedrige laufende Kosten, ist aber in der Kombination jetzt sehr verlockend.

  2. Hallo,
    vielen Dank für Deinen Artikel. Ich habe bei der DKB ein Depot eröffnet und möchte nun einen Sparplan für den MSCI World einrichten. Ist es logisch, dass ich mich beispielsweise nun an einem Aktions ETF (Amundi) bediene und wenn die Aktion am Ende des Jahres endet, dass ich auch diesen Sparplan beende und einen neuen mit einem anderen Aktions ETF starte? Oder schadet das eventuell sogar meinem Sparplan und dessen Rendite und man sollte lieber später die 1,50€ Odergebühren in Kauf nehmen? (Sparrate liegt bei 100€, zweimonatlich)
    Vielen Dank für Deinen Ratschlag!

    1. Hallo Luca,
      Im Prinzip sind Aktionsangebote ja, wie Du festgestellt hast, genau das: Lockangebote, die lediglich eine Zeitlang bestehen. Sie sind nicht dauerhaft. Für mich spielen Aktionsangebote daher bei der ETF-Auswahl eigentlich keine Rolle, sondern andere Kritierien, die ich hier zusammengefasst habe.
      Die laufenden Kosten, die sich ja über die gesamte Zeit aufsummieren, die Du einen ETF besitzt, sind viel wichtiger als die vergleichsweise sehr geringen Kaufkosten.
      Warum schreibe ich oben dann eigentlich? Nun, bei der DKB gibt es ja aktuell die Aktionssparpläne auf Vanguard-ETFs. Hier habe ich geschrieben, warum ich Vanguard-ETFs bevorzuge. Sie sind, für mein Empfinden, langfristig die beste Wahl. Daher trifft es sich natürlich ganz gut, dass es bei der DKB jetzt eine Vanguard-Aktion gibt.

      Die Entsprechung bei Vanguard zum MSCI World ist der Vanguard FTSE Developed World UCITS ETF. Den gibt es sowohl ausschüttend als auch thesaurierend. Eine andere Alternative ist der Vanguard FTSE All-World UCITS ETF. Zusätzlich zu den Aktien der entwickelten Länder sind da noch 10% Aktien auf Entwicklungsländer dabei. Insgesamt enthält der ETF wohl etwa 3.000 Unternehmen in 46 Ländern. Die laufenden Kosten sind dabei mit einer TER von 0,22% p.a. nicht nur sehr gering. Effektiv sind sogar fast irrelevant, denn der ETF hat eine Tracking-Differenz von -0,01. Er schneidet also sogar bisher etwas besser ab, als der Index selbst.
      Den Vanguard FTSE All-World UCITS ETF halte ich also persönlich für einen tollen Einsteiger-ETF. Auch wenn ich eigentlich nicht auf Aktions-ETFs achte, wäre er für mich bei der DKB gerade die erste Wahl.

      So oder so und wofür auch immer Du Dich entscheidest, viel Erfolg!
      Gruß, Rolf

      P.S.: keine Anlageempfehlung, sondern nur meine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.