Trade Republic und kostenfreie Aktiensparpläne – BAM!!!

Kostenfreie Aktiensparpläne bei der Trade Republic: 1000 Aktien kostenfrei besparen

Trade Republic hat ja bereits mit kostenfreien ETF-Sparplänen ein Ausrufezeichen gesetzt. Jetzt legt der freche Neo-Broker nach: kostenfreie Aktiensparpläne heißt die neue Kampfansage an die etablierten Depotanbieter.
Ab sofort kannst Du über die Trade Republic-App 1000 Aktien kostenfrei besparen werden.

Verwundert rieb ich mir die Augen als mir ein Freund heute Morgen die Meldung weiterleitete: Trade Republic bietet ab jetzt kostenfreie Aktiensparpläne an.

Über die kostenfreien ETF-Sparpläne von Trade Republic hatte ich früher bereits berichtet.

Da musste ich gleich Mal meine App öffnen. Tatsächlich, auch bei mir taucht die Meldung auf. Krass!

Natürlich bin ich eher ein ETF-Fan und setze wenig auf Einzelaktien. Diesen bleibe ich auch treu.

Andererseits ließe sich ja, genügend Kapital vorausgesetzt, mit einem solchen Angebot einen ETF selbst nachbauen.

Da Du die 1000 Aktien kostenfrei besparen kannst, geht das ja…

Trade Republic und kostenfreie Aktiensparpläne - BAM!!! 1

Werbung

Trade Republics neues Angebot: kostenfreie Aktiensparpläne

Umfang des Angebots: 1000 Aktien kostenfrei besparen

Wie sieht das Angebot aus? Nun. Viel war aus den Ankündigungen leider noch nicht zu erfahren, außer dass Du 1000 Aktien kostenfrei besparen kannst.

Das Angebot soll also 1000 Aktien umfassen, nur welche? Amazon und Tesla wurden direkt genannt, sollten also auf jeden Fall dabei sein.

Da mich das persönlich interessiert und ich das durchaus überlege: Berkshire Hathaway ist auch dabei. Ich habe es gleich gecheckt.

Diese Aktie ist ja quasi Fonds- bzw. ETF-ähnlich und wäre schon etwas für mich.

Ich habe angefragt, ob ich eine Liste mit allen Aktien, für die es kostenfreie Aktiensparpläne gibt, bekommen kann.

Diese Liste erhielt ich postwendend. Du findest Sie hier.

Du musst also nicht mehr die Suchfunktion der App bemühen, um nachzusehen, ob Deine Wunschaktie dabei ist.

Da sollte für die meisten etwas dabei sein. Du findest dort die gängigen Aktien aus DAX, Nasdaq 100 und S&P 500.

Wirecard fehlt übrigens in der Liste, was ich für sehr verantwortlich halte.

Hier ein paar Beispiele:

  • Amazon
  • Microsoft
  • Apple
  • Alphabet A und C
  • Tesla
  • Facebook
  • Alibaba
  • Paypal
  • Mastercard
  • VISA
  • BASF
  • SIXT
  • Daimler
  • SAP
  • Siemens
  • Siemens Healthineers
  • NVIDIA
  • Netflix
  • Beyond Meat
  • Realty Income
  • Johnson & Johnson
  • Fresenius
  • NIKE
  • Starbucks
  • Coca Cola
  • Pepsi
  • Zoom
  • Adobe
  • Simon Property Group
  • etc.

Was ich mich aber echt frage, ist nach welchen Kriterien die da gereiht wurden.

Logisch erscheint das nicht. Egal. Es gibt ja eine Suchfunktion.

Trade Republic und kostenfreie Aktiensparpläne - BAM!!! 2

Werbung

Sparplanintervalle und Mindestsparbetrag für kostenfreie Aktiensparpläne

Diese scheinen ähnlich wie die für ETFs zu sein. Du kannst wählen zwischen:

  • Zweimal pro Monat
  • Einmal monatlich
  • Vierteljährlich

Zum genauen Ausführungszeitpunkt verwies der Trade Republic auf Facebook auf einen Artikel im Helpcenter.

Dort heißt es, die Sparpläne werden am 2. und 16. eines jeden Monats während der Xetra-Öffnungszeiten, also zwischen 9:00 und 17:30 ausgeführt.

Der genaue Zeitpunkt richtet sich wohl, wie auch bei den ETF-Sparplänen, nach den Herkunftsländern der Werte.

Wow! Der Mindestparbetrag beträgt faire 10€.

Ich bin mir nicht sicher, ob irgendein Anbieter kostenfreie Aktiensparpläne (oder überhaupt Aktiensparpläne) mit einem niedrigeren oder vergleichbaren Mindestsparbetrag anbietet.

Kurzes Kopfkino: bei vierteljährlicher Ausführung könntest Du mit 500€ bereits 150 Aktien kostenfrei besparen.

Das wäre dann ja quasi Dein “eigener ETF”, ganz ohne laufende ETF-Kosten.

Wenn das nichts ist…

… und mit 3330 Euro monatlich, kannst Du sogar gleich (fast) alle 1000 Aktien mit vierteljährlicher Ausführung besparen.

Wie kommst Du an das Angebot?

Als Neukunde von Trade Republic

Als Neukunde von Trade Republic musst Du natürlich erst einmal ein Depot bei Trade Republic eröffnen.

Das geht ganz leicht in der App oder auf der Trade Republic Webseite.

Laut Trade Republic soll es nicht länger als 10 min dauern und Du kannst die bequeme Video-Identifizierung mit Personalausweis oder Reisepass nutzen.

Dann hast Du zwar ganz schnell ein persönliches Verrechnungskonto, aber natürlich noch keine Mindesteinzahlung.

Sobald Deine erste Überweisung dort eingetroffen ist, kannst Du loslegen.

Erfahrungsgemäß musst Du Dich also trotzdem ein bis zwei Tage gedulden, bevor es losgeht.

Trade Republic und kostenfreie Aktiensparpläne - BAM!!! 3

Werbung

Wenn Du schon bei Trade Republic bist

Dann ist es noch leichter:

  • Aktualisiere die App auf Deinem Handy
  • Öffne die Trade Republic-App(Wer hätte das gedacht?)
  • Suche nach einer Aktie mittels Such- bzw. Filterfunktion
  • Scrolle runter bis zu “Sparplan erstellen” und tippe darauf
  • Lege Dein Sparplanintervall und das Startdatum fest
  • Gib an, wie hoch der Sparbetrag sein soll (mind. 25€)
  • Bestätige dann die Angaben, die Du in der Zusammenfassung präsentiert bekommst

Und los geht’s. Bei mir hat das im Test nicht länger als 30 Sekunden gedauert.

Meinen ETFs bleibe ich natürlich weiterhin treu, aber wenn ich Aktien kostenfrei besparen möchte, dann wohl so.

Wirst Du das neue Angebot von Trade Republic nutzen? Möchtest Du auch Aktien kostenfrei besparen?

Auf Deine Kommentare und Anregungen freue ich mich bereits! Hinterlasse doch gerne eine kurze Nachricht und sag mir, was Du von dem Artikel hältst. Neben Lob und freundlichen Worten sind kritische Anmerkungen ebenfalls willkommen.Sie helfen mir dabei, den Artikel zu verbessern.

Verpasse keinen Artikel mehr und melde Dich für den ETF-Yogi-Newsletter an!

Trade Republic und kostenfreie Aktiensparpläne - BAM!!! 4

4 Antworten zu “Trade Republic und kostenfreie Aktiensparpläne – BAM!!!”

    1. Hallo Stefan,
      ja. Das ist anzunehmen. Ich habe dort ja auch ein Depot und finde das Angebot, trotz aller Einschränkungen (nur via App, nur iShares-ETFs) selbst auch ziemlich gut.

      Gruß zurück, Rolf

  1. Hallo Rolf,

    mich hat die App vorhin auch informiert, dass ich sie ganz dringend aktualisieren soll, um die neuen Aktiensparpläne nutzen zu können. 🙂

    Grundsätzlich sehe ich Aktiensparpläne insofern kritisch, als dass sie zu einem “set and forget” führen können. Das wäre für Aktien mMn aber ein großer fehler. Auch bin ich nicht überzeugt, das das (Schein-)Argument vom cost avergae effect auch für Einzelaktien wirklich gilt.

    Dennoch habe ich mal geguckt, welche Aktien zur Verfügung stehen und tatsächlich sind alle drei BDCs, die ich in meinem Cashflow-Depot habe auch als Sparplan vorhanden, so dass ich hier wohl tatsächlich dieses Feature in Zukunft auch nutzen werde.

    Aber mein Hauptfokus bleibt definitiv auf einem thesaurierenden ETF-Weltportfolio.

    PS: willkommen zurück aus dem Urlaub, ich hatte mich schon gefragt, warum es hier so ruhig geworden ist 🙂

    1. Vielen Dank für Deine Einschätzung. Der Cost Average-Effekt existiert ja ohnehin nur bedingt, wenn überhaupt. Bei Privatanlegern liegt der Vorteil ja einfach im systematischen Sparen und da sind kostenfreie Aktiensparpläne schon eine schöne Sache. Wie Du weißt, stehen bei mir ja auch die ETFs im Vordergrund. Ich habe eigentlich nur darüber geschrieben, weil ich Trade Republic echt sympathisch finde und man damit ja wirklich fast seinen eigenen ETF basteln könnte.

      Tja, die lange Pause war wirklich nicht geplant (siehe letzter Artikel). Kurz vor dem Sommerurlaub war bei mir beruflich leider viel los. Dieses Mal hat mir auch noch die Gesundheit etwas hinein gegrätscht. Da ich den Blog komplett alleine betreibe, musste ich notgedrungen etwas zurückstecken. Dann hatten wir im Urlaub auch noch drei Unterkünfte mit echt miesem Internet. Manchmal kommt halt alles zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.